Sie sind hier: Startseite » Hochschwarzwald » Ferienorte

Titisee-Neustadt Holzschnitzerei Holzer

Das Holzschnitzen hat im Schwarzwald eine lange Tradition. Am Bahnhof in Titisee im Hochschwarzwald (Titisee-Neustadt) übt Erich Holzer noch dieses Handwerk aus. Seine Arbeiten sind gefragt. Figuren aus der Schnitzerei am Titisee stehen in aller Welt.

Unterkünfte in Titisee-Neustadt: Treschers Schwarzwaldhotel am Titisee | Landhotel Jostalstüble | Hotel Zum Löwen Unteres Wirtshaus | Hotel Sonne-Post Waldau | Ferienwohnung Freitag | Ferienwohnungen Haldenhäusle | Ferienwohnungen Hilpertenhof| Ferienwohnung Hanisenhof | Ferienwohnung Holzer | Ferienwohnungen Ketterer | Ferienwohnungen Lorenzenhäusle| Ferienwohnungen Lorenzenhof | Ferienwohnungen Müller Hartfelder | Ferienwohnungen Rieslehof | Ferienwohnungen Schneeberg | Ferienwohnungen Tannzapfenland | Ferienwohnung Waldesruh | Ferienhaus Zipfelhanisenhäusle |

Sehenswürdigkeiten in Titisee-Neustadt: Stadtbeschreibung | Neustadt | Waldau | Langenordnach | Hochfirst | Heimatmuseum | Holzschnitzerei Holzer | Öhlermühle |

Wer das Geschäft beim Bahnhof in Titisee betritt, spürt sofort die besondere Atmosphäre. In der Luft liegt der angenehme, beruhigende Duft von Holz. In den Regalen reihen sich unendlich viele Figuren, Masken, Krippen und Holzwaren für den täglichen Gebrauch. Ein Durchgang führt in den hinteren Bereich. Dort ist die Werkstatt. Erich Holzer arbeitet die filigranen Gesichtszüge einer Madonnenfigur heraus. Die Arbeit ist beinahe fertig.

Erich Holzer ist Schnitzer aus Leidenschaft. Sein Vater betrieb in Waldkirch eine Schmiede. Der Umgang mit Werkstoffen und das Handwerk wurden ihm so in die Wiege gelegt. Bis aus einem rohen Stück ein fertiges geworden ist, das hat ihn schon immer fasziniert. Ausgerechnet während eines Ferienaufenthaltes in Südtirol entschied er sich, Schnitzer zu werden. Fasziniert schaute er einem Mann zu, wie dieser mit Schnitzmesser und Stechbeitel einer Figur "Leben" einhauchte. Damals war Holzer gerade elf Jahre alt. Da stand fest: "Ich wollte Holzbildhauer werden." Nach Lehre, Gaststudien an der Uni sowie Gesellenzeit übernahmen er und seine Frau die alte Holzschnitzerei am Titiseer Bahnhof. Ein Traum war in Erfüllung gegangen.

Inzwischen sind das Geschäft und die Werkstatt komplett modernisiert. Noch immer streicht das Flair alter Handwerkskunst durch die Räume.

Besucher finden eine reiche Auswahl handverlesener Krippen in vielen Formen und Varianten vor, darunter traditionelle Krippen mit Figuren, naturbelasseneund minimalistisch geschnitzte Krippen oder detailgetreu ausgestattete und aufwändig verarbeitete.

Die Fasnet spiel im alemannischen Sprachraum und damit im Schwarzwald eine wichtige Rolle. Vielen Zünften hat Erich Holzer ein Gesicht gegeben mit Masken wie Dämonen- und Teufelsmasken, Hexen- und Tiermasken. Aber auch individuell nach den Vorstellungen der Auftraggeber gestaltete Masken, passend zum Häs, dem Kostüm der Narren, zählen zum Repertoir. Dabei fertigt er zunächst eine Zeichnung an, vermisst das Gesicht des Trägers ("wie beim Optiker") und geht an die eigentliche Arbeit. Kunden aus dem gesamten Umkreis schätzen seine Kreativität.

Beliebt sind ebenso Figuren, Tiere, Engel und Heilige. Zu seinen ständigen Kunden zählen sogar ein Kloster bei Barcelona sowie Kirchen und Schlösser im Schwarzwald. Engel sind nicht nur zu Weihnachten beliebt, sondern auch zur Taufe, Kommunion oder als Kondolenzgeschenk, spricht Holzer aus jahrelanger Erfahrung. Das Sortiment umfasst Engelköpfe, Büsten, Putten - naturbelassen, bemalt oder vergoldet.

"Wir sind breit gefächert", sagt er und zeigt in der Werkstatt auf einen historischen Schrank. Das vermeintliche Original ist perfekt nachempfunden und komplett selbst gemacht. Solche Aufträge sind zwar selten, aber historischen Objekten kennt er sich aus. Immer wieder wird er um Ergänzungen alter Familienstücke gebeten. Dabei spielt es keine Rolle, ob ein lieb gewordenes Erbstück oder ein lädiertes Schild um ein verlorenes Teil ergänzt werden soll. Hinterher wird niemand die Reparatur erkennen; das Objekt wirkt "wie aus einem Guss."

Erich Holzer liebt seinen Beruf. Das spürt man sofort. Insofern ist es nicht verwunderlich, wenn er über Stilrichtungen, den Werkstoff Holz (Ahorn, Linde, Kirsch, Zirbelkiefer), aber auch über Kunstwerke aus längst vergangenen Jahrhunderten spricht. Dabei sieht er sich keinesfalls als Künstler. "Kunst muss man erklären, aber meine Arbeiten nicht." Er sieht sich als Handwerker. Doch seine Arbeiten sind die Perfektion.

Holzer's Holzschnitzerei

Erich Holzer
Parkstraße 9 (am Bahnhof Titisee)
79822 Titisee-Neustadt
Telefon 07651-988171
www.schnitzerei-holzer.de