Sankt Blasien Radon-Revital-Bad

Radon-Revital-Bad in Menzenschwand

ingebettet in das paradiesische Schwarzwaldidyll Menzenschwand befindet sich das neue Radon Revital Bad. Eine Oase, die mit ihrer modernen Architektur, ihrer einmaligen Lage und ihrem Gesundheits- und Wellnessangebot hier ihren idealen Standort gefunden hat.

Zwei Heilquellen vom nahen Krunkelbachtal versorgen das Bad mit radonhaltigem Wasser für den therapeutischen Bereich sowie mit fluorhaltigem Wasser für den Wellnessbereich. Abtauchen und auftanken mitten im Schwarzwald – kann es etwas Schöneres geben?

Radonvorkommen im Schwarzwald

Die positiven Wirkungen des natürlichen Heilmittels Radon sind seit vielen Jahrzehnten bekannt und wissenschaftlich belegt. Die therapeutische Wirkung des Radons reicht von chronisch entzündlichen und degenerativen Krankheiten des rheumatischen Formenkreises einschließlich der rheumatischen Nerven- und Muskelerkrankungen, über chronisch entzündliche Erkrankungen der Atemwege, Hautkrankheiten, bis hin zu Altersbeschwerden und klimakterischen Störungen. Eine Indikationsliste für die Behandlung mit Radonheilbädern finden Sie hier.

Das Menzenschwander Radonwasser stammt aus einem Tiefbrunnen (Martinbrunnen), der im Bärhaldegranit des Krunkelbachtals auf 105 m niedergebracht wurde. Das aus diesem Tiefbrunnen geförderte radonhaltige Wasser hat einen Radongehalt von 1130 Bequerel pro Liter (Bq/l). Radonhaltiges Wasser kann ab einem Radongehalt von 666 Bq/l zu therapeutischen Zwecken (als Heilwasser) verwendet werden.

Das naturgegebene Heilwasservorkommen aus der wirkungsstarken Radonquelle des Martinbrunnens bildet somit die Grundlage für die Radontherapiein Menzenschwand. Aus einem zweiten Tiefbrunnen wird das fluoridhaltige „Urgesteinswasser“ gefördert, das im Bewegungsbad des Innen- und Außenbeckens zum Einsatz kommt. Beide Heilwässer werden im Radon Revital Bad für therapeutische Zwecke genutzt. Das Anerkennungsverfahren als staatlich anerkannte Heilquelle für beide Quellen ist eingeleitet.

Radontherapie

Das natürliche radioaktive Edelgas Radon entsteht durch Zerfall von Uran. Generell ist Radon in der Erdrinde und in unserer Luft enthalten, doch die für medizinische Zwecke notwendige Konzentration findet sich nur an wenigen Orten. Das naturgegebene Heilwasservorkommen aus der wirkungsstarken Radonquelle des Martinsbrunnens bildet die Grundlage für die Radontherapie in Menzenschwand. Die medizinische Heilwirkung von Radon wird seit Jahrzehnten genutzt und wissenschaftlich untersucht, wobei man drei Arten der Anwendung unterscheidet:

Radonbäder, bei denen das Radon über die Haut aufgenommen wird,

Radonstollen, in denen Patienten die radonhaltige Luft einatmen und

Radonwasser als Trinkkur, bei der der Wirkstoff über den Magen-Darm-Trakt aufgenommen wird.

Im Radon Revital Bad kommen Radonwannenbäder zum Einsatz. In einem eigens dafür vorgesehenen Therapiebereich befinden sich zwei Radonwannen für die Behandlung. Mit entscheidend für die Wirkung der Radontherapie ist die richtige Dosierung des Radons, die nur von einem Arzt nach Verordnung vorgenommen werden kann. Die Radonbäder haben sich bei folgenden Indikationen als spezifisch wirksam erwiesen:

Erkrankungen des Bewegungsapparates und chronische Schmerzzustände

* – Chronisch-entzündliche Erkrankungen des Bewegungsapparates, insbesondere Morbus Bechterew und Chronische Polyarthtritis (Rheumatoide Arthritis)
* – Degenerative Erkrankungen der Gelenke (Arthrose)
* – Degenerative Erkrankungen der Wirbelsäule (Spondylosen, Spondylarthrosen, Osteochondrosen)
* – Schmerzzustände nach Bandscheibenoperationen
* – Schmerzbetonte Osteoporose
* – Weichteilrheumatismus, Fibromyalgie-Syndrom
* – Schmerzzustände nach Unfällen und Sportverletzungen
* – Zustand nach orthopädischen Operationen
* – Neuralgien, Neuritiden, Polyneuropathien

Störungen der Regeneration, Zirkulation und immunologische Balance, chronische Hauterkrankungen

* – Psoriasis
* – Neurodermitis
* – Sklerodermie
* – Periphere Durchblutungsstörungen leichten Grades

Erkrankungen der Atemwege

* – Chronisch-entzündliche und allergische Erkrankungen der Atemwege, insbesondere Asthma bronchiale
* – Chronisch-obstruktive Lungenerkrankung
* – Rhinitis
* – Chronische Sinusitis

Praeklimakterische und klimakterische Beschwerden

Chronische Krankheiten können zwar durch eine Radontherapie nicht vollends geheilt werden; die Folgen (Schmerzen, Funktionseinschränkungen) aber wesentlich gebessert werden. Die Einnahme von Medikamenten kann wesentlich reduziert werden. Das Immunsystem wird durch die Radontherapie nachweislich gestärkt.

Bei allen bisher durchgeführten wissenschaftlichen Untersuchungen wurde die heilsame Wirkung des Radons eindeutig festgestellt. Erwiesenermaßen hält die erzeugte Wirkung über einen Zeitraum von mehreren Monaten an. Die Radontherapie kann wiederholt werden, wodurch die Lebensqualität der Patienten nachhaltig verbessert wird. Radonkuren sind bekannt für ihre wohltuende und langanhaltende Wirkung. Gönnen Sie sich und Ihrer Gesundheit eine Radonkur!


Mehr: Unterkünfte in Sankt Blasien | Sehenswürdigkeiten | Schwarzwälder Dom | Radon-Revital-Bad | Le Petit Salon Winterhalter | Kreismuseum | Geißenpfad