Sie sind hier: Startseite » Breisgau » Ferienorte

March Baudenkmäler

Die Gemeinde March verfügt über zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Einen Ausflug wert ist der Schlosspark in Hugstetten. Daneben empfehlen sich schmucke Pfarrkirchen und kleine Landschlösser.

Hotels und Ferienwohnungen in March bei Freiburg: Übersicht |

Sehenswürdigkeiten in March bei Freiburg: Ortsbeschreibung | Baudenkmäler |

Schlosspark Hugstetten

Nach Meinung von Fachleuten befand sich in der Marcher Ortschaft Hugstetten einst einer der schönsten, wenn nicht der schönste „Englische Garten“ von ganz Süddeutschland. Dieser Schlosspark war so bekannt, dass selbst Felix Mendelssohn-Bartholdy ihn 1837 anläßlich eines Aufenthaltes in Freiburg besuchte. Der Park wurde um 1820/30, einige Jahre nach dem Bau des Hugstetter Schlosses, auf Veranlassung des Hugstetter Grund- und Schlossherrn Conrad von Andlau angelegt. Vorbild war der Park der Burg in Arlesheim (Schweiz), der ebenfalls der Familie von Andlau gehört hatte.

Die damals in Mode gekommene englische Gartenkunst bedeutete: Abkehr von der strengen Regelmäßigkeit französischer Gärten, geplante Natürlichkeit im Parkbereich um das Schloß oder Herrenhaus, Einbeziehung der gewachsenen Landschaft und Vegetation im weiteren Umkreis. Dem Park mussten seinerseits mehrere am Fuße des Hügels stehende Häuser weichen, darunter auch das Gasthaus Rössle. Es wurde durch das heutige Gasthaus “Zum Roten Kreuz” ersetzt, benannt nach dem Wappen der Familie von Andlau.

Beim Hugstetter Schlosspark wurden viele Sparzierwege angelegt die zu verschiedenen Aussichtspunkten führten. Besonders sind dabei die Belvedere (bedeutet “Schöne Aussicht”) und der Teepavillon zu nennen. Im privaten Teil des Schlossparks befindet sich auch eine Brücke. Das Wappen der Freiherren von Andlau-Birseck (rotes Kreuz auf goldenem Schild) erinnert an die Erbauer des Parkes.

Sehenswürdigkeiten in March

Die Buchheimer Pfarrkirche ist dem Heiligen Georg geweiht. In dem spätgotischen Chor und dem 1757 erbauten barocken Langhaus blieben von der ehemals qualitätsvollen Barockausstattung noch beachtliche Reste erhalten. Über der Turmtüre weist eine Steinplatte darauf hin, dass dieser Teil schon 1586 erbaut wurde. Das Glockengeschoß und der Turmhelm stammen aus der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Die Holzhauser Pfarrkirche ist dem Heiligen Pankratius geweiht. Zweiter Kirchenpatron ist Bischof Apollinaris. Erbaut wurde die Kirche 1779/81 anstelle eines bereits früher erbauten Gotteshauses. Der wehrhafte Glockenturm von 1471/72 blieb erhalten. Mit der Weihe der neuen Orgel wurde am 10.3.2002 die 15 Jahre dauernde Restaurierung der Kirche abgeschlossen.

Die 1772 errichtete Hugstetter Pfarrkirche St. Gallus wurde 1878 um eine Fensterachse verlängert und mit einem neuen Dachreiterturm ausgestattet. 1966 kaufte die evangelische Kirchengemeinde die Kirche, die jetzt als Martin-Luther-Kirche für die Marcher Gemeinde genutzt wird. Dabei wurde der Innenraum neu gestaltet und ein neuer Dachreiter errichtet. 1960/63 wurde die neue St. Gallus-Kirche in Hugstetten errichtet. 1985/86 erfolgte bereits eine Erneuerung bei welcher Heiligenfiguren aus der alten Kirche einen Platz im neuen Gotteshaus fanden.

Die Neuershauser Pfarrkirche ist dem Heiligen Vincentius geweiht. Zweite Kirchepatronin ist die Heilige Anna. Erbaut wurde die barocke Kirche in den Jahren 1758/65. 1972/73 wurde die Kirche renoviert.

Das Buchheimer Schloß, eine ehemalige Wasserburg, wurde großteils im 18. Jahrhundert errichtet. An einem Sockel findet man aber auch das Jahr 1595. Bis 1791 war das Schloß Sitz der Ortsherrenfamilie Stürtzel von und zu Buchheim. Der kaiserliche Kanzler Conrad Stürtzel kaufte 1491 Buchheim mit den anderen Marchorten.

Nachdem das Schloß Holzhausen der Ortsherrenfamilie von Harsch 1750 in Reute abgebrannt war, wurde als Ersatz das stattliche Haus in Holzhausen errichtet. Dieses Herrenhaus musste 1961/62 wegen Baufälligkeit abgebrochen werden. Es erstand aber in den alten Proportionen und Formen wieder neu.

Das Schloß von Hugstetten wurde um 1805 errichtet. Erbaut unter den Familien von Schackmin und von Andlau befindet es sich seit Generationen im Besitz der Familie von Mentzingen. Zum Schloß gehörte einst einer der schönsten englischen Gärten in ganz Süddeutschland. Teile dieser ehemaligen Anlage sind heute frei begehbar. Bereits um 1670 soll das alte Hugstetter Schloß erbaut worden sein. Bauherr war wohl Freiherr Johann Friedrich Stürtzel zu Buchheim. Später wurde dieses Gebäude als Verwaltergebäude für den Schloßgutshof genutzt. Mit dazu gehörte die frühere Zehntscheuer. In dieser waren später der Ortsarrest, die Feuerspritze und das Wachlokal untergebracht. Das Schloß von Neuershausen wurde 1781/83 von der Gräfin Elisabeth von Schauenburg-Hennin errichtet. Planer war der französische Architekt Francois Pinot. Heute ist das Schloß im Besitz der Familie Marschall von Bieberstein.

Hotels und Ferienwohnungen - Urlaub in March bei Freiburg

In March finden Sie gemütliche Ferienwohnungen, schöne Ferienhotels, Ferienzimmer, erstklassige Ferienhäuser, empfehlenswerte Pensionen, Urlaub auf dem Bauernhof und die besten Gästezimmer. In March bei Freiburg machen Sie erholsamen Urlaub.